Unsere

STORY

“A room without books is like a body without a soul.” 

Mein Name ist Arwa (ausgesprochen: a-r-u-a)  und ich möchte meine Leidenschaft zur Literatur mit allen Menschen teilen. Nicht nur als Schülerin, sondern auch als Lehrerin im österreichischen Schulsystem fühlte ich mich durch die gelesene Literatur im Sprachunterricht kaum inkludiert. 

Obwohl mir das schon früher aufgefallen ist, fehlten mir lange Zeit die richtigen Worte um diesen Mangel im System zu beschreiben. Jetzt wo ich die Relevanz von Repräsentation verstehe, möchte ich mich darauf fokussieren, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durch eine positive Darstellung in der Literatur zu empowern.

 

Der Literaturkanon, der zwar mittlerweile kein Teil des Unterrichts mehr sein muss, ist bis heute leider sehr weiß und männlich dominiert. Unter den ersten 50 Titeln wird sogar Martin Luther mit “Das Matthäus-Evangelium” für Schüler:innen vorgeschlagen, aber kaum ein Titel von einer nicht-weißen Person. Dabei sind auch die Stimmen von nur fünf Frauen vorgeschlagen. All dies sollte uns zu bedenken geben, welche Bilder, wir unseren Schüler:innen im Literaturunterricht mitgeben.

Als ich unterrichtet habe, habe ich für den Deutschunterricht explizit nach deutscher Literatur mit diversen Charakteren gesucht, aber hier begegnete ich mehreren Schwierigkeiten. Zum einen war es sehr herausfordernd Bücher zu finden, die zum Beispiel eine:n nicht-weiße:n Protagonist:in enthalten, die nicht etwa nur rassistische Erfahrungen macht, sondern einfach nur eine Handlung im Rahmen eines klassischen Kinderromans erlebt, wie zum Beispiel ein Abenteuer mit Freund:innen oder die große Liebe mit zwölf zu finden. Auch, wenn ich fündig wurde, gab es aber dazu keine Unterrichtsmaterialien, die eingesetzt werden konnten.

Da realisierte ich, dass wir in der Schule sehr viel zu verändern haben und mit diesem Projekt, möchte ich einen Schritt in diese Richtung setzen. 

Über Uns

Service

Mein Konto

Newsletter

Blog

Shop

FAQ

Versand & Rückgabe

Kontakt

Follow